Samstag, 24. August 2013

Review: Arvet - Ihmiskärsimys (CD, Deviant Records)

Nun zu einem bereits ein paar Jahre alten, mir aber bis dato völlig unbekannten Werk aus der Schmiede von Deviant Records. Das deutsche Label ist ja eher für seine hochwertigen Vinyl-Produktionen bekannt (ich erinnere da nur an die LP-Fassung des Fornost Debüts "Der Wind hat mir ein Lied erzählt"). Hier handelt es sich also nun um eine CD, die die EP "Ihmiskärsimys" der Ein-Mann-Kapelle aus Finnland enthält. Wie bereits erwähnt, war mir die Musik des Herren bisher nicht bekannt...



Umso freudiger die Überraschung nach dem einlegen der CD. Typisch nordisch-kalter Black Metal, der einem hier geboten wird. Der zudem dann auch noch sehr typisch für Finnland klingt. Die EP umfasst leider nur drei Lieder, die mit einer jeweiligen Laufzeit von sechs bis sieben Minuten noch nicht einmal sonderlich lang ausgefallen sind. Allerdings auch nicht zu kurz - und, um es deutlich zu sagen, dem Stil auch angemessen sind. Längere oder kürzere Songs hätten so aller Wahrscheinlichkeit nach doch ihre Wirkung verfehlt. So aber kann dieser Mix aus typischen Mitt-90er und neueren Underground-Elementen durchaus überzeugen. Auch vermögen es die Lieder durchaus eine sehr dichte, dunkle Atmosphäre aufzubauen. Immer wieder Vergleiche aufzuführen, widerstrebt mir zwar, aber zur Orientierung seien einmal Bands wie Vornatt, Horna und Satanic Warmaster genannt.

Fazit:
Düsterer, blasphemischer Black Metal aus Finnland. Weitere Worte bedarf es nicht, dieses Werk zu umschreiben. Wer die Musik der genannten Bands bereits schätzen gelernt hat, wird auch an "Ihmiskärsimys" seine helle Freude haben. Etwas mehr Mut zur Eigenständigkeit wäre jedoch begrüßenswert und würde das Ganze noch um einiges aufwerten. Aber mit Sicherheit eine Band, deren Laufbahn ich weiter verfolgen werde. Limitiert auf 500 Exemplare (nicht durchnummeriert), und am besten direkt bei Deviant Records bestellbar.

7.5 / 10 Punkte


Darbietungen:
01. Mustan valon kantaja
02. Käärmeen sana kuolemissani
03. Ihmiskärsimys

Laufzeit: ca. 19 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen