Samstag, 9. März 2013

Review: Vindorn & Triumph,Genus & Sator Marte - Split (CD, Schwaerze Productions)

Ist noch gar nicht so lange her, dass ich das aktuelle Mini-Album von Vindorn besprochen habe, da flattert mir dieses bereits ein Jahr ältere Werk in Form einer Split CD mit Triumph,Genus und Sator Marte aus Tschechien ins Haus. Die Veröffentlichung erfolgte dabei unter dem Banner des deutschen Labels Schwaerze Productions.







Nun, beginnen wir mit Vindorn, die die ersten drei Lieder beisteuern. Allesamt übrigens auch in tschechischer Sprache - bis auf das zweite, welches in englisch gehalten ist. Das Ein-Mann-Projekt Vindorn präsentiert sich hier eine Spur rauer, als ich das noch von der neueren EP im Kopf habe, und erinnern dadurch nur noch mehr an alte ost-europäische Kombos. Sehr atmosphärisch ist es auf jeden Fall, mit einer Prise Selbstzerstörungsdrang, Hass auf alles und jeden, sowie einem Hauch Nostalgie und Tristesse.

Triumph,Genus, welche anscheinend ein Nebenprojekt von Sator Marte darstellen (vielleicht gar ein Vindorn/Sator Marte-Projekt?) - zumindest teilen sie sich eine Kontaktadresse - gehen hier schon eine Spur direkter, schneller und brutaler zu Werke. Dabei haben sie diesen typischen alt-ost-europäischen Stil inne und setzen diesen auch gekonnt um. Es lohnt sich, hier auf die kleinen Details im Spiel zu achten, da hier nicht nur stupide nach vorne gehämmert wird.

Nach gerade einmal zwei Songs ertönen dann auf einmal Kriegsgeräusche und Sirenen - mit "Kommando Sator Marte" leiten die vier Tschechen ihre insgesamt drei Beiträge ein. Gewohnt kriegerisch kommt die Musik dann auch daher. Dabei wird allerdings nicht stumpf nach vorn gebrettert, sondern es wird sich eher im Midtempo bewegt - wenn auch in etwas schnelleren Gefilden, inklusive immer mal wieder einsetzenden Kriegsszenario-Samples. Übrigens dürften die Songs einem bereits bekannt vorkommen - vorausgesetzt natürlich, dass man sich schon eingehender mit dieser Band auseinander gesetzt hat... denn diese stammen von ihrer ersten Split mit Krvavá Práce aus dem Jahr 2005.

Fazit:
Eine top Split-Veröffentlichung! Vindorn gefällt mir gar noch ne Spur besser als auf der "Hrana" EP, Triumph,Genus kommen ebenfalls sehr gut an, haben mit ihren zwei Beiträgen aber leider nur einen kurzen Auftritt bei dieser CD und Sator Marte hätten sich ruhig etwas neues ausdenken können, auch wenn ich die alte Split nicht kenne.

8.0 / 10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen