Samstag, 14. Oktober 2017

Review: Helvetespine - Forheksede visjoner (CD, Self Mutilation Services - 2014)

Unglaublich, dass dieses Werk schon satte drei Jahre auf dem Buckel hat. HELVETESPINE zählen zu den Bands, die mal so absolut an mir vorbei gegangen sind - dabei zählt die Ein-Mann-Kapelle um Mastermind Wiik (Banehogg) zur Riege von Mysticism, welche das Debüt auf Vinyl veröffentlichten. "Forheksede visjoner" stellt das zweite Voll-Album dar, welchem noch eine frühe Demo-Präsentation sowie eine EP, die bereits 2005 unter dem Namen MARERITT schon einmal veröffentlicht wurde, vorausgingen.





Bei dem vorliegenden Werk des Norwegers handelt es sich schlicht und ergreifend um düsteren und traditionellen nordischen Schwarzmetall. Gleich das erste Lied "Døde toner - et drømmespill i tåke" macht deutlich, wohin die Reise auf dieser Scheibe geht. Atmosphärische, erhabene Black Metal-Musik, die ganz im Zeichen nordischer Mythologie steht und ihre Inspiration aus langen Aufenthalten an Norwegens Fjorden und in seinen Wäldern bezieht. Dunkelheit ist ebenso ein fester Bestandteil der Lieder als auch eine melancholische Nostalgie, die manches Mal gar in eine Art depressiver Stimmung umschlägt. Auch die Tatsache, dass sich das Album in seinen langsamen Spannungsaufbauten sehr viel Zeit (aber nicht ZU viel Zeit) nimmt, ist als definitiver Pluspunkt zu werten - Black Metal gegen den schnell-lebigen Zeitgeist.

Fazit:
Ein grandioses Werk, welches keiner großen Worte bedarf, gerade auch weil man es an sich selbst erfahren sollte. HELVETESPINE inszenieren tiefgreifende musikalische Landschaften, die ihre Stärke ganz klar aus der düsteren Kargheit, die ihnen innewohnt, beziehen. Passend dazu kommt die CD in einer edlen Aufmachung daher: stabiles ausklappbares Digipak aus Raukarton mit Silberdruck. Limitiert ist das gute Stück auf 500 Exemplare, die ersten 100 wurden mit einem schicken Logo-Aufnäher ausgeliefert. Deutsche Interessenten sollten sich zwecks einer Bestellung an Sol Records wenden, welche das Album im Distro führen.

Norsk Atmospheric Black Metal. Only for the Nostalgic Black Hearts!


Darbietungen:
01. Døde toner - et drømmespill i tåke
02. Choirs of the Last Aeon
03. ...og en navnløs engel steg ned, fra et rike langt bortenfor stjernene
04. Forheksede visjoner del I
05. Forheksede visjoner del II


Laufzeit: 31 Minuten




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen