Mittwoch, 10. Mai 2017

Review: Runespell - Aeons of Ancient Blood (MC, Iron Bonehead Productions - 2017)

Aus Australien stammt das neue Projekt von Nightwolf, der bereits mit BLOOD STRONGHOLD oder ETERNUM auf sich aufmerksam machte. RUNESPELL lautet der Name und "Aeons of Ancient Blood" ist die erste fertig gestellte Demo-Präsentation, welche vor einigen Tagen von Iron Bonehead veröffentlicht wurde. Was sie taugt, lest ihr nun...








Insgesamt hält die Kassette fünf Lieder bereit, von denen allerdings das erste als kurzes Instrumental-Intro dient und das dritte als Zwischenspiel. Was bleibt sind also drei reguläre Stück, auf die ich mich hauptsächlich konzentrieren möchte. "The Calling..." präsentiert sich für ein Intro zwar solide, bietet allerdings jetzt auch nichts wirklich Aufregendes. "War-Wolf Virtue" dagegen prescht dann aber direkt ordentlich nach vorne und bereits hier wird deutlich, dass der musikalische Stil sich stark an den polnischen Black Metal der 90er orientiert, aber auch einige Anleihen an den französischen Schwarzmetall bietet oder an die Szene aus Quebec erinnert. Da trifft ungezähmte Wildheit ala GRAVELAND's "Thousand Swords" auf episch-triste Hymnen Marke Norman Shores und den mitreißenden atmosphärischen Stil von FORTERESSE. Das ist alles nicht wirklich neu, doch klingt RUNESPELL doch recht authentisch in dem, was er zelebriert. Und genau deshalb funktioniert "Aeons of Ancient Blood" in meinen Augen auch wunderbar, wenn auch die kurze Spielzeit wirklich schade ist.

Fazit:
RUNESPELL's Debüt-Demo kann definitiv was. Paganer Black Metal vom alten Schlag, der aber nicht angestaubt klingt, sondern im Gegenteil sehr vital und erfrischend fernab jeglicher Klischees. "Aeons of Ancient Blood" hat eindeutig das Zeug dazu, sich auf Dauer gesehen zu einem Kult-Demo zu mausern - leider trüben die Überschaubarkeit der Beiträge sowie die doch recht kurze Spielzeit den Gesamteindruck ein wenig. Die äußerst professionell aufgemachte Kassette erhaltet ihr für 6,- Euronnen im Mailorder von Iron Bonehead Productions.

Atmospheric Black Metal - potentielles Kult-Demo... meine Empfehlung!


Darbietungen:
01. The Calling...
02. War-Wolf Virtue
03. Steel Wings
04. The Dark Roots of Iron Valor
05. Aeons of Ancient Blood

Laufzeit: ca. 23 Minuten




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen