Mittwoch, 26. April 2017

Review: Morok - In the Dungeon of Mind (CD, Werewolf Promotion - 2016)

Und wieder Werewolf Promotion... letztes Jahr veröffentlichte die polnische Schmiede das aktuelle zweite Werk der Ein-Mann-Band Морок (Morok) aus der Ukraine. Denkt man an dieses Land, wird man wohl unweigerlich an die politisch nicht gerade sauberen NOKTURNAL MORTUM oder KRODA denken müssen, oder auch an die mittlerweile ziemlich angesagten DO SKONU.







Die Musik von MOROK lässt sich in diesen Reigen ohne Probleme mit anfügen. Einerseits ist das hier präsentierte Liedgut klassischer und ursprünglicher Schwarzmetall, der eine wirklich düstere Atmosphäre an den Tag legt und sich wunderbar als musikalische Untermalung für nächtliche Begehungen dichter Wälder eignet. Andererseits gibt es dann auch sehr melodische Passagen, die gerade dann aufkommen, wenn die sehr heroischen Keyboards einsetzen, was aber nicht durchgehend und nicht bei jedem Lied der Fall ist, für alle, die hier schon das nächste sinnentleerte Geklimper-Album erwarten. Das erinnert dann wirklich ein wenig an die alten Werke von NM, ohne diese jedoch in den politischen Kontext rücken zu wollen. Dann gibt es da auch noch diese Momente, wo "In The Dungeons Of Mind" triste und desolate Züge annimmt und sich dabei sehr stark an alte BURZUM anlehnt, was genau mein Ding ist und was dieses Album in meinen Augen zu etwas sehr besonderem macht - denn diese monotonen Sphären vermag heutzutage wirklich nicht jede daher gelaufene Horde authentisch rüber zu bringen. Geschwindigkeits-technisch gibt sich das Werk auch ziemlich eingängig, wird hier doch sehr soider Midtempo geboten, der jedoch auch schon mal einen Gang zulegt oder auch vom Gas geht. Sehr hymnisch, sehr majestätisch - so muss dat.

Fazit:
Zugegeben, erfindet auch MOROK das Rad mit seinem zweiten Album nicht neu. Damit wird beim bloßen Blick auf das Cover Artwork aber auch niemand ernsthaft rechnen - und wenn doch, dann scheint derjenige etwas grundsätzlich nicht verstanden zu haben. Hier wird ursprünglicher Ukraine Black Metal geboten in all seinen Facetten. Muss man mögen - ich persönlich mag's. Die CD gibt es im Mailorder von Werewolf Promotion für schlanke 7,- Euronnen zzgl. Versand. Das Label bietet ebenfalls eine Tape-Fassung des Albums an.

Old School Black Metal aus der Ukraine. Düster, majestätisch und atmosphärisch trist. Für Liebhaber!


Darbietungen:
01. У вирі часів
02. Tаємниці темряви
03. Tам, де ніч...
04. Крипти розуму (Instrumental)
05. ...обертається на попіл
06. Cред вогких гілок


Laufzeit: ca. 45 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen