Dienstag, 31. Januar 2017

Review: Old Throne - O Começo do Nada (CD, Wolfmond Production - 2017)

Neues gibt es auch aus dem Hause Wolfmond Production zu vermelden: diese haben nämlich vor einiger Zeit das neue Album des brasilianischen Ein-Mann-Projekts OLD THRONE veröffentlicht. Und erneut ist es eine süd-amerikanische Underground-Kapelle, die von dem deutschen Label einen Support erfährt. Die Band präsentiert hier das bereits dritte Album.







"O Começo do Nada", zu Deutsch etwa "Der Anfang des Nichts" geht dabei nach einem kurzen instrumentalen Intro auch gleich in die Vollen und haut auch gleich mit einem überlangen Song auf die Kacke (knapp 15 Minuten Spielzeit). Schnell wird allerdings eines klar: für die dargebotene Musik ist das doch eindeutig zu lang. Der Titelsong hat zwar seine Stärken, kann dieses Niveau aber leider nicht über die gesamte Spieldauer halten und verkommt zu einem monotonen Einheitsbrei, der kaum nennenswerte Höhepunkte bietet. Anders beim nachfolgenden Stück, welches mit gut 9 1/2 Minuten zu Buche schlägt und immer noch ein wenig zu langatmig erscheint, aber deutlich mehr Atmosphäre und Abwechslung bietet, etwa Gitarrensoli, Tempowechsel und akustische Momente. Das letzte Lied geht dann wieder geschlagene 13 Minuten und erinnert in seiner Machart etwas an alte NARGAROTH. Der durchgängig nach vorne gehende und zu monotone Drumcomputer nervt jedoch auch hier schon nach einer Weile.

Fazit:
Ich möchte dem Projekt noch nicht einmal spielerisches Unvermögen unterstellen, im Gegenteil ist die Darbietung der Gitarren einfach aber klassisch gehalten. Eine Spur zu schrammelig, aber das geht noch in Ordnung. Der Gesang bewegt sich auch im recht soliden Mittelfeld, besitzt aber keinerlei Wiedererkennungswert. Was gar nicht geht, ist das Schlagzeug aus der Konserve, welches einfach nur MG-mäßig nach vorne rattert und dabei jedwede Abwechslung und jede Spur von Individualismus vermissen lässt. Mit einem richtigen Trommler (der sein Handwerk beherrscht, um das dabei zu sagen) wäre hier wohl mehr rauszuholen gewesen. Pro-CDr im Jewelcase, limitiert auf 100 hand-nummerierte Exemplare. Bestellungen gehen wie immer an Wolfmond Production.

Muss ich nicht haben. Für Alles-Hörer evtl. noch interessant. Hier wäre definitiv mehr drin gewesen.


Darbietungen:
01. Intro
02. O Começo do Nada
03. Reinando Sobre Uma Linha do Tempo Inexistente
04. Em Meu Mundo

Laufzeit: ca. 39 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen