Samstag, 7. Januar 2017

Review: Moongates Guardian - Let Horse Be Bridled, Horn Be Sounded! (Digitales Album, Eigenproduktion - 2017)

Aus Russland stammt das Duo MOONGATES GUARDIAN, welche mit "Let Horse Be Bridled, Horn Be Sounded!" Anfang des Jahres ihr sechstes Album veröffentlicht haben. Wohl gemerkt existiert die Band seit 2013 - man zeigt sich also durchaus produktiv. Was das oftmals über die Qualität der Werke aussagt, brauche ich wohl keinem mehr zu erzählen. Andererseits kann man sich als Künstler auch sehr gut austoben, wenn man nur auf selbst-veröffentlichte digitale Werke setzt.





Immerhin überrascht das Album gleich zu Anfang mit einer guten Produktion und einer Aufnahme, die für den geneigten Hörer von atmosphärischem und epischem Black Metal Marke CALADAN BROOD oder SUMMONING kaum Wünsche offen lässt. Epische Sphären, jeder Song eine Hymne für sich, folkloristische Instrumente, akustische Momente, viel Sample-Bombast, die nötige Härte aber nicht vernachlässigend. Das ist genau das, was ich von einem Epic Black Metal-Album erwarte, und genau das bekommt man hier auch in Form von neun Liedern vorgesetzt. Etwas merkwürdig mutete es auch zunächst einmal an, dass sich unter den Liedern auch ein BLIND GUARDIAN Cover in Form von "Lord of the Rings" fand. Das ist aber überraschend gekonnt in ein passendes Gewand gesteckt worden. Fragt sich nur, was die Deutschen davon halten, bzw. ob sie überhaupt wissen, was man hier aus ihrem Lied gemacht hat... aber egal. Hörenswert ist es jedenfalls geworden.

Fazit:
Epic Black Metal aus Russland? Ja, das klappt durchaus. MOONGATES GUARDIAN ist der Beweis dafür. Aber auch EORONT bewiesen ja schon gekonnt, dass sehr atmosphärische Schwarzmetall-Klänge aus Russland möglich sind. Zu den alten Alben kann ich leider überhaupt nichts sagen, wohl habe ich mitbekommen, dass "The Eagle's Song" eine Auswertung auf CD erfuhr - bleibt zu hoffen, dass hier vorliegendem Machwerk das gleiche Schicksal zuteil wird. Lohnen würde es sich allemal. Bis dahin bleibt nur ein Blick auf das Bandcamp-Profil der beiden Mannen, auf welchem man sich das aktuelle Werk in voller Länge anhören und gegen eine Gebühr von knapp 6,80 Euronnen auch herunterladen kann.

Erhabener Epic Black Metal aus Russland. Empfehlenswert für alle Anhänger des Genres!


Darbietungen:
01. Let Horse Be Bridled, Horn Be Sounded! (Instrumental)
02. I Sit Beside the Fire and Think
03. The Dragon Is Withered
04. Elbereth Gilthoniel
05. The Mirror of Galadriel
06. The Lord of the Rings (BLIND GUARDIAN Cover)
07. Beren and Luthien
08. Tom Bombadil
09. The Wind Was on the Withered Hearth


Laufzeit: ca. 41 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen