Samstag, 20. August 2016

Review: Calvarium - The Skull Of Golgotha (CD, Dynamic Arts Records - 2003)

Gute 13 Jahre hat auch dieses Werk bereits auf dem Buckel. "The Skull Of Golgotha" stellt das Debüt-Album der Formation CALVARIUM aus Finnland dar, welche sich aus drei bekannten Musikern zusammensetzt: Lord Sargofagian (u.a. BAPTISM), Veilroth (u.a. ex-BEHEXEN) und Molestor Kadotus (u.a. ANAL BLASPHEMY, BLACK PRIEST OF SATAN), zudem ist letzt Genannter Führer Inhaber der bekannten Underground-Schmiede Hammer of Hate, welches u.a. Tonträger von DROWNING THE LIGHT, MUSTA KAPPELI und FÖRGJORD veröffentlichte und teilweise immer noch veröffentlicht...




Nun geht man bei den Namen ja schon mit einer gewissen Erwartungshaltung an die Sache heran und man wird auch nicht enttäuscht. So bekommt man hier eigentlich genau das geboten, was man auch erwarten durfte: meist schnell gespielten, kompromisslosen und hasserfüllten Black Metal, der jedoch niemals die für den aktuellen finnischen Underground typische kränkelnde Atmosphäre aufweist - vielmehr orientiert man sich hier musikalisch gesehen an Bands wie HORNA mit einem wenig mystischen Hauch Marke BAPTISM. Was auch immer mal wieder durchscheint, ist der Hang zum melodischen, denn majestätisch-erhabene Keyboard-Passagen finden hier ebenfalls ihren Einsatz, wie Melodiebögen an den Gitarren.

Fazit:
Kleine Rezension, aber ein großes Werk. Innerhalb von neun Liedern und knapp 40 Minuten bekommt man hier puren Hass in musikalischer Form serviert, dem allerdings ein Stück mehr Abwechslung auch nicht geschadet hätte. So bewegt sich das Werk zwar ganz klar im überdurchschnittlichen Bereich, allerdings fehlt es zum Olymp dann doch noch an ein paar Kleinigkeiten. Die Erstauflage erschien im Digipak und ist auf 1000 Exemplare limitiert. Meins habe ich just heute auf dem Flohmarkt entdeckt, im Netz habe ich es lediglich bei ein paar Anbietern auf discogs.com gesichtet, wo man es quasi hinterher geschmissen bekommt.

Ansprechendes Werk, was definitiv auch eine Weile braucht, um seine ganze Macht auszuspielen. Empfehlenswert!


Darbietungen:
01. Three Nails And The Hammer Of Satan
02. Horns Of Hate
03. Jumalviha
04. Death Worship
05. Siunatun Surma
06. Morbid Hordes Revenge
07. Herramme On Saapuva
08. Dedication In Misantrophy
09. Suicide Manifesto

Laufzeit: ca. 40 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen