Samstag, 2. Juli 2016

Review: Insane Vesper - Layil (CD, Art of Propaganda - 2016)

Endlich... nach ihrem furiosen Debüt-Album "Abomination of Death" aus dem Jahr 2011 melden sich die Franzosen INSANE VESPER endlich lautstark zurück. "Layil" ("Nacht") ist dann auch genau das Album geworden, was man nach dem Vorgänger erwarten durfte.









Das Cover hat ja schon was... in diesem wunderbaren Retro-Stil, der ja momentan auch wieder schwer angesagt ist - sei es jetzt im Stoner Rock/Metal oder im Doom oder Black Metal. Wer etwas auf sich hält, druckt seine Logos im psychedelischen Stil mit 60er/70er Tribut-Schriftarten und mit morbiden, blasphemischen, aber immer surrealen und psychedelischen Motiven, die in Tönen wie Grau, Schwarz oder Beige oder alle zusammen, gehalten sind. Musikalisch wird man auch sehr gut bedient: das Debüt war noch in klarer Anlehnung an Bands wie DEATHSPELL OMEGA, doch was hier geboten wird, geht weit darüber hinaus. Zu allererst wird hier die Atmosphäre sehr groß geschrieben. Schiere Metzeleien findet man hier also eher weniger, dafür immer wieder Songs, die einen okkulten und mystischen Charakter aufweisen und sehr facettenreich zelebriert werden. Der Schwerpunkt liegt dabei klar im Midtempo, es darf aber auch ruhig mal etwas langsamer von Statten gehen ("Scorned Ascension") oder auch mal eine schnellere Gangart aufgefahren werden ("Seed of Inanna"), um bestimmte Stimmungen gesondert hervorzuheben. Dass die Mannen ihre Instrumente beherrschen zeigt sich dann auch nicht zuletzt in den immer mal wieder eingestreuten Solo-Momenten ("Of Serpent's Embrace"). Auch der Gesang ist sehr variabel: neben dem eher typischen heiseren Schreigesang, gibt es auch immer mal wieder rituelle Chöre zu hören.

Fazit:
Ein mehr als würdiger Nachfolger zu "Abomination of Death". In allen Belangen kann die Truppe hier überzeugen, es wird nie wirklich langweilig. Die Produktion geht auch in Ordnung, sie ist zwar sauber und klar, weist aber doch noch einen gewissen dreckig-rotzigen Grundton auf. Das ist einfach stimmig und hebt INSANE VESPER deutlich von vergleichbaren aktuellen Bands ab. Die CD kommt im Digipak mit 12-seitigem Beiheft und kann am besten gleich über den Online-Shop der deutschen Schmiede Art of Propaganda für 12,- Euronnen bestellt werden.

Grandioses zweites Werk der Formation. Meine Empfehlung!


Darbietungen:
01. Blood of The Moon
02. Of Serpent's Embrace
03. Seed of Inanna
04. Scorned Ascension
05. Sink The Ark of Knowledge
06. The Circle

Laufzeit: ca. 42 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen