Donnerstag, 30. Juni 2016

Review: Shards of a lost World - Geisternebel (CD, Wolfmond Production - 2016)

Die neue EP nieder-sächsischen Ein-Mann-Band SHARDS OF LOST WORLD nennt sich schlicht "Geisternebel" und passt einmal mehr zum spirituellen Konzept des Alleinunterhalters Anxietas, der hier von Waldseel in einem Song am Gesang unterstützt wird.









Soweit zum Grundgerüst der CD. Die Aufmachung ist mal wieder ganz Wolfmond-like - Jewelcase, beidseitig bedrucktes Inlay, 4-seitiges Beiheft auf Fotopapier. Fein. Musikalisch wird es dann erst einmal recht obskur mit Xylophon am Anfang, dann geht es aber gleich über in einen recht düsteren Black Metal mit dieser typisch ruppigen Underground-Attitüde. "Mysterien der Nacht" stellt somit einen Song dar, der seinem Namen alle Ehre macht und der sich nicht hinter älteren Werken gefeierter Bands wie THROMOS verstecken muss. Darüber hinaus gibt es mit "Séance I - III" ganze drei kurze Zwischenspiele, die jeweils einem eigentlich Song folgen. "Was im Nebel verborgen liegt" beginnt recht gemächlich, unterlegt mit geisterhaften Samples, was dem Ganzen einen ähnlich mystischen Anstrich verleiht wie die letzte WRAITH OF THE ROPES-Single, die ja jetzt auch schon wieder einige Jahre zurückliegt. Leider passiert in dem Lied aber nicht mehr viel mehr, was das Ganze doch eher etwas untergehen lässt. "Die Gestalt" stellt besagtes Lied mit Waldseel am Gesang dar und stellt einen lupenreinen Underground Black Metal-Song dar, welcher zwar teils sehr ruppig präsentiert wird, aber nichtsdestotrotz eine dichte Atmosphäre besitzt - abermals möchte ich hier für Interessierte auf die Arbeiten von THROMOS verweisen. Nach dem letzten Teil der "Séance" erklingt dann das "Outro".

Fazit:
Ein stimmiges Werk, welches jedoch auch seine Schwächen hat. So hätte ich etwas den ersten "Séance"-Teil ganz an den Anfang gesetzt, um das doppelte Outro, was man hier nun quasi hat, zu vermeiden. Punktabzug gibt es auch für "Was im Nebel verborgen liegt", da hier eindeutig zu wenig geboten wird. Die restlichen zwei Lieder sind aber mehr als nur hörenswert und dank ihrer dichten Atmosphäre auf solidem Niveau. Die CD ist auf 100 Exemplare limitiert und direkt über Wolfmond Production erhältlich.

Zwiespältige Angelegenheit - in meinen Augen aber allein durch die beiden sehr guten Lieder einen Kauf wert!


Darbietungen:
01. Mysterien der Nacht
02. Séance I
03. Was im Nebel verborgen liegt
04. Séance II
05. Die Gestalt
06. Séance III
07. Outro

Laufzeit: ca. 20 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen