Dienstag, 21. Juni 2016

Review: Monarque & Forteresse & Csejthe & Chasse-Galerie - Légendes Split (EP, Sepulchral Productions - 2014)

Das kanadische Label Sepulchral veröffentlichte vor gut zwei Jahren diese Split-EP mit jeweils einem Song der jeweiligen Bands. Nun sind ja zumindest FORTERESSE, MONARQUE und CSEJTHE ziemliche Hausnummern, während CHASSE-GALERIE zumindest für mich ein relativ unbeschriebenes Blatt sind. Was man von diesem Gemeinschaftstonträger zu halten hat, erfahrt ihr im folgenden...







Den Anfang macht das Trio FORTERESSE aus Québec. Ihr Beitrag "Wendigo" präsentiert sich dabei wie gewohnt als eingängiger Black Metal-Song, der ziemlich hymnisch und erhaben präsentiert wird und dadurch auch einen Hauch von folkloristischer Atmosphäre inne hat. Immerhin wird thematisch auch der Mythos des Wendigo aufgegriffen - jenes sagenumwobene Wesen, dass durch Wälder streift und von den Menschen zehrt - dem, eher im europäischen Raum beheimateten, Werwolf nicht unähnlich. Perfekter Einstieg, der eindeutig Lust auf mehr macht.

Es folgen die vier Mannen von CHASSE-GALERIE, die mit ihrem Beitrag "Le Bois des Belles" ebenfalls einen sehr hymnischen Schwarzmetall aufweisen, wenngleich dieser auch etwas dumpfer produziert ist und insgesamt betrachtet etwas mehr Düsternis verbreitet und Gruftgestank aussondert.

Platte gewechselt und mit "La Griffe du Diable" erklingt das nihilistische Stück von MONARQUE, eine Gruppe, die ja mittlerweile einen gewissen Kult-Status genießt. Den Song gab es bereits einmal auf dem Live-Tape "Under The Black Sun" zu hören, bisher aber noch nie in einer Studio-Session. Das Duo MONARQUE präsentiert sich auch hier in seiner typischen minimalistischen, nichtsdestotrotz erhabenen Art, ohne dabei jedoch zu ausschweifend zu sein.

Die Band CSEJTHE aus Québec, welche hier als Duo agiert, bildet das Schlusslicht mit ihrem Lied "Murmures Nocturnes". Sehr erhabener, trotzdem rauer Schwarzmetall trifft auf geile Melodiebögen und einen Hauch von Dark Ambient. Genau das, was man von dieser Band erwartet.

Fazit:
Alle vier Gruppen legen hier eine wunderbare und vor allem hörenswerte Arbeit ab. Dank der verschiedenen Stile sollte hier auch für jeden etwas dabei sein. Um einen Eindruck von der musikalischen Qualität aktueller Québecer Bands zu erhalten, lohnt sich eine Anschaffung alle Male, auch wenn hier längst nicht alle großartigen 'Big Bands' der Szene aus Kanada, insbesondere aus Québec vertreten sind. Die Split erschien als auf 500 Stück limitierte Doppel-7''-EP unter dem Banner der kanadischen Schmiede Sepulchral Productions und kann meinen Recherchen zufolge auch ausschließlich dort erworben werden. Wer sich durch die hohen Versandkosten nicht abschrecken lässt und im Besitz von eines Paypal-Kontos ist, sollte sich diese Split also nicht entgehen lassen.

Grandiose und intensive Split - sollte in keiner ernst zunehmenden Sammlung fehlen.


Darbietungen:
Forteresse
A-01. Wendigo
Chasse-Galerie
B-02. Le Bois des Belles
Monarque
C-03. La griffe du Diable
Csejthe
D-04. Murmures Nocturnes

Laufzeit: ca. 24 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen