Montag, 1. Februar 2016

Review: Vargafrost - Honour, Blood, Spirit and Love (CD, Naturmacht Productions - 2016)

Die vierköpfige Horde Vargafrost stammt aus Neuseeland und legt mit diesem Werk ihr bisher zweites Album vor. Ursprünglich erschien "Honour, Blood, Spirit and Love" bereits im vergangenen Jahr in digitaler Form. Inzwischen hat sich das deutsche Independent-Label Naturmacht Productions der Band angenommen und veröffentlicht ihr aktuelles Werk nun bald auf CD.







Nun... dafür, dass mir die Band bisher absolut nichts sagte, kann sie aber ordentlich etwas. Nach einem kurzen instrumentalen Intro-Part lässt man sich auch nicht lange bitten, und schreitet direkt zur Tat. Black Metal mit reichlich Pagan-Einschlag lautet die Divise und wird auch konsequent umgesetzt. Surrende, kraftvoll melodische Gitarren, peitschendes Schlagzeugspiel, keifender Gesang. Es dauert nicht lange, dass ich mich hier regelrecht heimisch fühle. Vergleiche mit Morrigan kommen mir in den Sinn, wobei das dann vielleicht doch nicht ganz passend ist. Aber von der machtvollen Atmosphäre her, die die Instrumente erzeugt durchaus. Beim Titelsong klingt auch sehr viel Graveland durch, gerade im Schlagzeug, aber auch in den Gitarren lassen sich hier Parallelen ausmachen. Vargafrost sind jedoch keinesfalls in einen politischen Kontext zu bringen (ich glaube, sonst würde die CD auch nicht bei diesem Label eine Veröffentlichung finden)!

Fazit:
Um es kurz zu halten: "Honour, Blood, Spirit and Love" ist ein Pagan Black Metal Album allererster Güte. Genau so muss es sein. Es braucht gar keinen großartigen Einsatz von Chor-Samples oder dergleichen, um eine bombastische Atmosphäre zu erzeugen. Ein paar Gitarren, Schlagzeug und Gesang reichen da manchmal voll und ganz aus. Die Herren verstehen halt ihr Handwerk und sind mit Herzblut bei der Sache, was man in jeder einzelnen Sekunde hört. Am 20. Februar ist es endlich so weit, dass die CD unter's Volk gebracht wird. Vorbestellen kann man sie allerdings jetzt schon im Shop von Naturmacht Productions.

9.5 / 10 Punkte


Darbietungen:
01. The Great Carven Stones
02. Völvaress
03. Odin's Sacrifice
04. Honour, Blood, Spirit and Love
05. The Light of Baldr
06. Víðarr Arising
07. Dis Forvitin
08. Ask and Embla
09. The Ravens
10. Thursmegin
11. The Return

Laufzeit: ca. 55 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen