Montag, 1. Februar 2016

Review: Adventum Diaboli - Rehearsal 2013 (Live Album) (Digitales Album - 2016)

Adventum Diaboli aus Griechenland sind ein Trio, welches im Jahr 2012 gegründet wurde. Seitdem kann man immerhin auf eine Reihe von Demos, zwei Split-Veröffentlichungen und drei Voll-Alben zurückblicken. Immerhin, neben den digitalen Fassungen existieren von den meisten Werken auch limitierte Version auf CD/CDr und MC Formaten. Mit vorliegendem Auswurf der Band liegt eine Art 'Rehearsal-Best-Of' vor, welches bereits 2013 eingespielt, jetzt aber erst veröffentlicht wurde.





Nun verhält es sich mit Rehearsals ja meist so, dass man doch eine relativ schrottige Version von bereits irgendwann mal veröffentlichten Songs erhält. Das kann dann mal wirklich kultig ausarten (man erinnere sich an Ophthalamia's "To Elishia"), ist in den meisten Fällen dann aber auch eher unbedeutender Mist. Andererseits gab und gibt es immer noch Bands, die daraus einen regelrechten Kult schufen und letztlich ausschließlich Rehearsals veröffentlichten/veröffentlichen. Ich denke da vornehmlich an die Deutschen Moonblood.

Adventum Diaboli gelingt es jedenfalls recht gut, die reine Räudigkeit in ihrer Musik zum Vorschein zu bringen. So gefallen mir diese improvisierten Aufnahmen gerade der "Rise Of The Pagans" Scheibe wesentlich besser, als die des eigentlichen Albums, welches in für mich schon immer daran schwächelte, dass es sich in einigen Zügen zu... ich sag' mal 'statisch' anhört. Man nehme nur den Opener "Transilvanian Wind", der mir in dieser Version hier wesentlich mehr zusagt, während der Titelsong des "Rise Of The Pagans" Albums auf eben diesem besser klingt als hier.

Fazit:
Kraftvoll, mystisch, hasserfüllt und chaotisch. Rehearsals waren und sind in den meisten Fällen eben nur etwas für die wahren Anhänger. Verwöhnte Ohren dürften sich hier mit Grausen abwenden, Underground-Jünger dagegen sollten sich das hier wirklich einmal zu Gemüte führen - es lohnt sich! Das Werk lässt sich kostenlos von dem Bandcamp-Profil der Horde herunterladen, sowie auch einige andere Werke, die man sich bei der Gelegenheit direkt mit aneignen sollte. Für Sammler empfehle ich einen Blick auf die Seite von Wulfrune Worxxx aus Frankreich, welche gleich drei Werke der Band auf Tape veröffentlicht haben. Alternativ ist es auch möglich, die Band direkt über Visagenbuch zu kontaktieren.

7.5 / 10 Punkte


Darbietungen:
01. Burn The Church
02. Passion Of The Satanist
03. Right Hand Of The Anti-God
04. Regenerationis Diaboli
05. Adventum Diaboli
06. Lies Of The Priest
07. Carrying Light
08. Rise Of The Pagans

Laufzeit: ca. 35 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen