Donnerstag, 5. November 2015

Review: Full Moon Ritual - Emperor Of The Age Of Disorder (CD, Eigenproduktion - 2014)

Full Moon Ritual zum zweiten. "Emperor Of The Age Of Disorder" lautet der Titel des zweiten und immer noch aktuellen Albums der Italiener aus dem letzten Jahr. Hier agierte die Truppe noch als Trio. Inzwischen ist das Werk auch nur noch als digitale Version via Bandcamp zu haben.









Geboten werden hier sieben Lieder, innerhalb derer (wie nicht anders zu erwarten) wieder primitiver Black Metal geboten wird. Im Gegensatz zum letzten Machwerk, präsentiert man sich hier aber eine Spur - ich will nicht sagen eigenständiger, aber eine Idee eingängiger. Auch erkennt man in einigen Pasasagen durchaus eine positive Weiterentwicklung im Songwriting und an den Instrumenten traut man sich auch mal etwas mehr. Das macht die ganze Angelegenheit jetzt allerdings auch nicht wirklich besonderer. Immer noch hört sich vieles einfach nur nach Standard an, aber mittlerweile immerhin gehobener, und manche Songs wie "Spirits Lurk in Darkness for Eternity" haben eine wirklich kalte Atmosphäre inne.

Fazit:
Klare Weiterentwicklung zum letzten Werk. Hier gibt es doch so einige Lieder mit gewissen Details zu entdecken, die dem Ganzen doch einen gewissen Wiederhörwert geben. Insgesamt jedoch noch immer eher nur im Mittelfeld anzusiedeln, da es einfach zu viele Bands dieses Schlages gibt. "Emperor..." kann man sich auf der Bandcamp-Seite der Truppe kostenlos anhören, sowie das Album in digitaler Form für 5,- Euronnen herunterladen.

5.5 / 10 Punkte


Darbietungen:
01. Blood of Truth
02. From Underneath
03. Frozen Ground
04. Malicious Whisper
05. Spirits Lurk in Darkness for Eternity
06. The Flames of Wrath
07. Towards the Path of Death

Laufzeit: ca. 34 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen