Montag, 26. Januar 2015

Review: Satanize - Holy Destruction Ritual (CD, Discipline Productions)

Aus Portugal stammt das Trio Satanize, welches mit "Holy Destruction Ritual" ihr zweites Album präsentiert. Dieses stammt zwar bereits aus dem Jahr 2012, doch erst vor kurzem wurde ich auf dieses Album aufmerksam. Bei den Themen südliche Länder und Black Metal muss man wohl unweigerlich an schnelle Sachen denken, und auch Satanize bildet da keine Ausnahme.







Denn die drei Herren gehen direkt zur Sache und bolzen mal eben so alles weg, was sich ihnen in den Weg stellt. Deshalb sollte man auch nicht einfach auf den Gleisen stehen bleiben, wenn der Zug Satanize mit Dampfhämmern angerauscht kommt. Bolzen ist hier auch das richtige Stichwort: geboten wird nämlich ziemlich knüppliger Black/Death mit einer gewissen Thrash-Note. Marke Proclamation, Typhus aber auch Krieg. Mit anderen Worten: "Holy Destruction Ritual" ist ein Album für alle Maniacs, die außer Härte keine Ansprüche an ihre Musik stellen. Hier gibt es außer Gebolze und Geschrammel nicht wirklich viel zu entdecken, Highlights (welche sich in den rar gesähten Soloparts wiederfinden) kommen leider selten auf, gesanglich erinnert mich das Ganze auch etwas sehr spezifisch an eine andere Band, ich komme jetzt nur leider nicht darauf welche.

Fazit:
Unter'm Strich zwar kein wirklich schlechtes Album, allerdings absolut austauschbar, da ihm einfach dieses Fünkchen Eigenständigkeit fehlt. Satanize sind zwar sichtlich bemüht, schaffen es jedoch nicht, wirklich viel Abwechslung in ihr Werk zu bringen. So sind hier und da zwar schon einmal gute Solo-Passagen enthalten, doch allgemein dümpelt die Musik eigentlich nur vor sich hin, ohne großartige Emotionen bei mir auszulösen.

4.5 / 10 Punkte


Darbietungen:
01. Smoulder God's Testament
02. Biblical Servitude
03. Governors Of Malevolent Entities
04. Hate Storm
05. Church Executor
06. Holy Destruction Ritual
07. Chants Of Inquisition
08. Comendadores Da Legiào Esquecida Do Sul

Laufzeit: ca. 31 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen