Samstag, 8. November 2014

Review: Plagues - Winter Tomb (Digitales Album)

Die zweite Veröffentlichung aus dem Hause Plagues nennt sich schlicht "Winter Tomb", stammt ebenfalls aus dem letzten Jahr und ist lediglich in digitaler Form erhältlich. Die E.P. enthält zwei eigene Songs, sowie ein Discharge Cover.









Die beiden eigenen neuen Lieder machen deutlich, dass Plagues ihrer Linie treu bleiben, und keinen Deut von ihrem Pfad abweichen. Der titelgebende erste Beitrag ist daher ganz im Stil ihrer ersten Demo gehalten, genau so verhält es sich eigentlich auch nachfolgend mit "Nothing", allerdings wurde hier noch etwas rumgewerkelt und es erklingen doch tatsächlich obskure, beinahe psychedelische dezente Klänge innerhalb des Black Metal Massakers. Die Produktion ist auch hier wieder sehr rau ausgefallen, aber das ist nicht weiter tragisch, merkt man doch, dass hier Mannen am Werk sind, die durchaus etwas von dem verstehen, was sie machen und mit Herzblut bei der Sache sind. Zu der Discharge-Nummer kann ich nicht viel sagen, da ich das Original nicht kenne. Den Hardcore hört man aber definitiv raus. Alles in allem eine runde Sache.

Fazit:
Geiles, wenn auch kurzes Release. Auch hier wieder zum freien runterladen verfügbar, unter der bandcamp-Seite von Plagues. Empfehlenswert, wenn auch etwas schwächer als die "Darkness Reigns" Demo!

7.5 / 10 Punkte


Darbietungen:
01. Winter Tomb
02. Nothing
03. Drunk With Power (Discharge Cover)

Laufzeit: ca. 10 Minuten 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen