Samstag, 22. November 2014

Review: Melencolia Estatica - Hël (CD, Temple of Torturous)

Kaum zu glauben, aber das aktuelle Album der beiden Italiener Melencolia Estatica ist wirklich und wahrhaftig satte zwei Jahre an mir vorbei gegangen, ohne mir aufzufallen. Dabei hat das Album eigentlich alles, was ein modernes Black Metal-Album braucht. Die Aufmachung und Ästhetik beruht mehr oder weniger auf Motiven aus "Metropolis" und ist alleine deshalb schon mehr als interessant. Allerdings kennt man das ja auch, dass oft dann nicht die Qualität geboten wird, die die Verpackung suggeriert...





Vor allem könnte man bei der Wahl der Logogestaltung und des Cover-Artworks schnell denken, dass es sich hier wohl um einen weiteren Vertreter diesen abgenudelten Post Black Metal/Shoegaze/Emo/wasauchimmer-Trends handelt. Doch weit gefehlt! Es sind zwar durchaus postmoderne Einflüsse zu vernehmen, was gerade im Gitarrenspiel deutlich wird, welche gelegentlich in Post Rock-Sphären schwebt, und auch einige ambiente Zwischenspiele samt Sample-Beiträgen sind auszumachen, dennoch liegt der Fokus hier ganz klar auf dem Black Metal. Der Gesang schlägt dabei eine etwas gröllende Richtung ein, und versprüht daher auch ein angenehmes Flair von Death/Doom, zeigt sich insgesamt betrachtet und nach einigen Durchläufen doch relativ fascettenreich. Tja, so manches Detail wird einem wohl erst im zweiten oder dritten Durchgang bewusst auffallen. Gelungen auch die psychedelisch amutenden Klargesang-Passagen, sowie der als labil zu bezeichende Flüstergesang. Teilweise klingt hier sogar eine musikalische Atmosphäre Marke alter Monumentum durch, wie etwas im letzten Stück "VI", welches in seiner Machart wirklich etwas von der Magie eines "In Absentia Christi" versprüht.

Fazit:
Wer sich für postmoderne, 'wirkliche' Black Metal-Musik ala Deathgate Arkanum und mit Abstrichen auch noch Amesoeurs begeistern kann, wird an diesem Album auch definitiv seine helle "Freude" haben. Erschien im Digisleeve aus Raukarton, wie üblich bei diesem Label, und enthält noch ein mehrseitiges Beiheft.

8.0 / 10 Punkte


Darbietungen:
01. I
02. II
03. III
04. IV
05. V
06. VI

Laufzeit: ca. 41 Minuten 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen