Sonntag, 23. November 2014

Review: Bekëth Nexëhmü - De Urtida Krafterna (EP, Darker Than Black Records)

Dass D.T.B. auch mal durchaus unpolitische Gruppen veröffentlichen, wissen wir ja nicht erst seit diesem Release. Allerdings lassen es sich die Herren auch einiges kosten, dass sie die Ancient Records-Lizensen besitzen. Knapp 8,- Euro für eine E.P. zu verlangen, die gerade einmal zwei Lieder enthält, ist nicht nur unverschämt, sondern grenzt an Wucherei und hat nichts, aber auch gar nichts mehr mit dem Underground-Gedanken zu tun. Aber das ist nur meine persönliche Meinung zur Veröffentlichungspolitik und das soll auch nicht mit in diese Besprechung reinfließen.



Denn das hätte die Band aus Schweden, die ja keine allzu Unbekannten mehr sind, nicht verdient. Einmal mehr zelebriert man auf "De Urtida Krafterna" Schwarzmetall in seiner reinsten und ursprünglichsten Form, mit einer Hingabe, dass es eine wahre 'Freude' ist, Bekëth Nexëhmü zu lauschen. Gleich der erste Liedbeitrag "Urtidens Jättar" bietet obskuren Black Metal, wie man ihn heute nur noch äußerst selten findet, ein durch und durch verzweifelter Gesang, sägende Gitarren und ein erhabenes Schlagzeug. Eine Hymne an die Nacht, die Finsternis und ihre Gestalten. Musik, die nicht von dieser Welt zu sein scheint, und den Mensch unweigerlich für sich einnimmt. Musik, die bewegt, die tiefer geht - und einem das Herz bluten lässt. Das setzt sich auch mit dem zweiten Lied "Det Gapande Svaljet" fort, das insgesamt etwas schneller dargeboten ist, aber trotzdem sehr hymnisch und getragen daherkommt.

Fazit:
...und wieder einmal sind es die Schweden, die einem aufzeigen, warum man dem Black Metal überhaupt noch huldig ist. Diese beschissene, verlogene Szene. Fuck Off! Bekëth Nexëhmü gehen mit einer solchen Inbrunst zu Werke, dass all' dies egal wird... dies hier ist die wahre Essenz dessen, was den Black Metal so stark macht - pure Magie! Aus dieser Sicht heraus betrachtet, ist die E.P. also auf jeden Fall einen Kauf wert, allerdings muss das bei dem Preis jeder für sich selbst entscheiden (Tipp: ein paar Cent günstiger bekommt man die 7'' bspw. im Shop von Iron Bonehead).

9.5 / 10 Punkte


Darbietungen:
A-01. Urtidens Jättar
B-02. Det Gapande Svaljet

Laufzeit: ca. 11 Minuten 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen