Mittwoch, 12. Februar 2014

Review: Werwolf - Schmerz (CD/MC, Lupus Tonkunst)

Aus dem letzten Jahr stammt diese Veröffentlichung des Duos Werwolf aus Freiburg. Bei "Schmerz" handelt es sich um eine Demo-Single, bzw. eine Neueinspielung (jedenfalls soweit ich das im Vergleich heraushöre) eines älteren Liedes der letzten EP "Proömium". Dieses Lied wurde nun als CD und Kassette durch das Label Lupus Tonkunst veröffentlicht.





"Schmerz" weist eine Länge von etwa vier Minuten auf und ist eigentlich ein lupenreiner deutscher Black Metal Song, der im Stile von Bands wie Wolfsschrei steht. Erhaben, druck- und kraftvoll dargeboten und produziert. Aber gleichzeitig auch wieder vollkommen abgründig und hasserfüllt.

Fazit:
Ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass dieses eine Lied mit zum besten zählt, was der deutsche Black Metal Underground anno 2013 zustande gebracht hat. Da ist es direkt schade, dass das Vergnügen von relativ kurzer Dauer ist. Veröffentlicht als Kassette in zwei Editionen (einmal normal auf 50 Stück, und einmal als "Blut Edition" mit rotem Cover und Sticker, limiert auf 10 Stück) und als 3'' Pro-CDr, ebenfalls in zwei Editionen (normal auf 40 Stück mit Einleger-Karte und einmal als "Blut Edition" mit rotem Cover + roter Einleger-Karte + Sticker, limitiert auf 10 Stück). Insgesamt ist dieses Werk also auf 110 Exemplare limitiert, allesamt von Hand durchnummeriert. Die "Blut Edition" der Kassette ist bereits ausverkauft, bei der der CD bin ich mir nicht ganz sicher. In wie weit ein solches Release letztlich für einen Sinn macht, muss jeder für sich selber entscheiden.

9.0 / 10 Punkte


Darbietung:
01. Schmerz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen