Mittwoch, 12. Februar 2014

Review: Vaelk - Demo 2010 / Somnambulist (MC, Eigenproduktion)

Im letzten Jahr wurde diese Eigenproduktion von Vaelk veröffentlicht. Die Kassette, welche die erste Demo, sowie die EP "Somnambulist" enthält, kommt im Slipcase.








Die A-Seite der weißen Pro-Kassette enthält dabei die Lieder der "Demo 2010". Ein sehr grimmiger Mix aus hypnotischem Post Black Metal mit Einflüssen aus dem Ambient und auch Anleihen an den Stil solcher Bands wie Alcest (besonders kommt dies im letzten Song "Welk" zur Geltung durch den eingesetzten Klargesang). Im Vordergrund steht aber eindeutig der Black Metal. Der wird, wie bereits erwähnt, ziemlich grimmig, aber auch schwermütig und düster dargeboten. Eine leicht hypnotische Atmosphäre ala Burzum kann man ihm auch nicht absprechen (diese Fascette kommt auf der B-Seite, also bei der "Somnambulist" EP noch besser zum tragen).

Fazit:
Großartige schwarze Tonkunst! Ich bin hin und weg von dieser Veröffentlichung, da die hier dargebrachte Musik mich einfach umgehauen hat. Ich habe das Tape bestimmt schon zum sechsten Mal durchlaufen lassen und könnte es bestimmt noch einmal 30-mal hören. Es ist klar, dass Vinden mit Vaelk eine komplett andere Schiene fährt, als mit Vindorn. Aber das macht die ganze Sache nur umso interessanter. Projekte, die immer wieder gleich klingen braucht wirklich keiner. Für absolute Puritisten vielleicht nicht unbedingt uneingeschränkt empfehlenswert, da hier und da doch schon sehr viele Post-Einflüsse zum tragen kommen, aber das lässt die Musik auch erfrischend unverbraucht klingen. Limitiert ist die Kassette auf 30 handnummerierte Exemplare. Zu beziehen direkt bei der Band (vindenofficial.wordpress.com) oder bei Wolfsgrimm Records, der auch definitiv noch ein paar Exemplare im Vertrieb haben müsste.

9.0 / 10 Punkte


Darbietungen:
A-01. The forlorn light
A-02. Home(s)
A-03. The great fall
A-04. Wanderings
A-05. Welk
B-06. The jaunt
B-07. Solitude(s)
B-08. Nocturne
B-09. Dismal days & haunted nights

Laufzeit: ca. 41 Minuten 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen