Samstag, 16. November 2013

Review: Falkenbach - Asa (LP, Prophecy Productions)

Endlich ist es draußen! Das inzwischen sechste Voll-Album der Black/Viking Metaller Falkenbach aus Düsseldorf, welches auf den Namen "Asa" hört. Und sicher war nicht nur ich nach dem etwas enttäuschenden letzten Album "Tiurida" gespannt, ob die Urgesteine (das Projekt Falkenbach existiert schließlich schon seit 1989!) noch einmal zu alter Stärke zurück finden...





Und, an dieser Stelle kann ich gleich Entwarnung geben - denn das haben sie definitiv! "Asa" ist vom sehr epischen Einklang bis hin zum letzten gespielten Akkord in meinen Augen das stärkste und emotionalste Album, was die Band seit ihrem Zweitwerk "...magni blandinn ok megintiri..." veröffentlicht hat. Zwar boten auch die restlichen Alben "Ok Nefna Tysvar Ty" und "Heralding - The Fireblade" durchaus gute Passagen, diese waren jedoch nicht so durchgängig zu spüren, wie hier. Hymnischer, epischer und erhabener Viking Metal, der im typischen Falkenbach-Gewand daherkommt, gepaart mit Einlagen aus dem Black Metal ("Wulfarweijd", "Brozen Embrace") und ziemlich schnellen, treibenden Passagen, unheilvollen Chören ("Vaer Stjernar Vaerdan") folklorischen Elementen ("Mijn Laezt Wourd", "Eweroun") und glorreichen Sphären. Genau der Stil, für den man die Band seit jeher liebt und schätzt. Jeder Song ist eine Hymne für sich und trifft einen genau da, wo er soll. Im Herzen. In Gedanken. Verfolgt einen in seinen Träumen. "Asa" schickt den Hörer auf eine Reise in vergangene Zeiten.

Fazit:
Falkenbach haben mit ihrem aktuellen Werk das Kunststück vollbracht, ihrem Stil 100% treu zu bleiben und ihn trotzdem um einige Fascetten zu erweitern und zu verfeinern. "Asa" bietet somit alles, was diese Band ausmacht, und schon immer zu etwas Einzigartigem gemacht hat. Neben der mir hier vorliegenden LP im goldenen Vinyl, gibt es eine Version im schwarzen Vinyl (insgesamt sind beide auf 500 Stück limitiert, beide Version kommen mit einem Poster und jeweils einem weißen und einem schwarzen Einleger), eine PicLP (ebenfalls 500 Stück), eine 2-CD-Fassung des Albums in einer 18x18 cm großen schwarzen Box mit Prägung und einem 48-seitigem Buch mit den Übersetzungen der Texte sowie bisher unveröffentlichten Textfragmenten des Künstlers Vratyas Vakyas, ltd. auf 2000 Stück (die zweite CD enthält einige exklusive Zusatzlieder), sowie als CD im Digi. Ich persönlich finde es nur schade, dass es die vier zusätzlichen Lieder nur auf CD gibt, wodurch man eigentlich schon wieder genötigt wird, sich auch die teure CD-Ausgabe zu kaufen. Wieso kann man so etwas nicht als Bonus-EP mit reinpacken?!

9.5 / 10 Punkte


Darbietungen:
A-01. Vaer Stjernar Vaerdan
A-02. Wulfarweijd
A-03. Mijn Laezt Wourd
A-04. Bronzen Embrace
A-05. Eweroun
B-06. I Nattens Stilta
B-07. Bluot Fuër Bluot
B-08. Stikke Wound
B-09. Ufirstanan Folk

Laufzeit: ca. 41 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen