Montag, 2. September 2013

Review: Amnion - Cryptic Wanderings (LP, Ishtadeva Vinyl Productions)

Mit Amnion präsentiert sich das nächste vielversprechende Black Metal-Projekt aus Spanien, dessen Material ich mir in jüngerer Vergangenheit angeeignet habe. Bei "Cryptic Wanderings" handelt es sich um das erste Album des Trios, welches im Jahr 2008 erstmals auf CD erschien. Interessant dabei ist, dass hier der gleiche Sänger wie bei Empty (Review siehe ein paar Einträge weiter unten) aktiv ist.





So schallt einem auch gleich nach dem auflegen der Platte ein schneller und rotziger, aber trotzdem melodiebetonter Black Metal entgegen. Ich gebe zu, "Cryptic Wanderings", der erste Song, zündet bei mir nicht wirklich. Alles irgendwie schon einmal gehört, alles irgendwie schon einmal dagewesen. Jedoch entwickelt sich das Album von Lied zu Lied weiter, bzw. scheint interessanter zu werden, und offenbart dem Hörer auch erst im Nachhinein, das hier durchaus hörenswerte - wenn auch nicht gerade sehr innovative - Musik zelebriert wird. "The Dreadful Martydom of the Most Cruel" oder "Dominants & Perpetuals Echoes of Discouragement" sind wahre Hämmer. Die Highlights jedoch bietet definitiv die B-Seite: egal, ob Zerstörer wie "In Sarna We Trust", atmosphärischere Momente wie "The Harm Caused by the Most Baneful of all Trees" oder eher okkult vertonte Blutorgien für den Teufel wie bei "Sick of the Light". Inklusive leichtem (aber nur leichtem!) Ambient-Einschlag, Akustikgitarren, Beschwörungsriten und Klargesang. Da wird doch schon einiges geboten und wieder wettgemacht, was auf der A-Seite noch nicht so ganz überzeugen konnte.

Fazit:
Nicht unbedingt ein Album bei dem ich spontan sagen würde: "das muss ich haben", sondern eher ein sehr solides Black Metal-Werk. Die ersten 100 Exemplare wurden in einer Holzbox ausgeliefert, welche das aufgedruckte Cover ziert. Anbei gibt es ein Poster. Die reguläre Fassung kommt lediglich mit einem 4-seitigen Heft in A4-Format, welches alle Texte sowie Fotos und Linernotes enthält.

7.5 / 10 Punkte


Darbietungen:
A-01. Cryptic Wanderings
A-02. The Dreadful Martyrdom of the Most Cruel
A-03. Towards Desolate Places My Wanderings Lead
A-04. Dominants & Perpetuals Echoes of Discouragement
B-05. In Sarna We Trust
B-06. The Harm Caused by the Most Baneful of All Trees
B-07. Sick of the Light

Laufzeit: ca. 40 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen