Sonntag, 10. März 2013

Review: Moloch & Fortezza Longobarda - Das Land ewiger Kälte und Sorge (CD, Eternal Winter Records)

Die hier vorliegende Split-Veröffentlichung ist auch bereits etwas älteren Datums. Die Gemeinschafts-CD zwischen Moloch aus der Ukraine und Fortezza Longobarda aus Italien stammt aus dem Jahr 2010. Beide Bands präsentieren hier ausschließlich (Dark) Ambient. Moloch ist dabei mit einem langen, 11-minütigen Lied vertreten, Fortezza Longobarda gibt zwei Lieder zum besten.







Beginnen wir bei Moloch, dessen Beitrag "Das Land ewiger Kälte und Sorge" kommt im gewohnten Gewand daher, wobei ich sagen muss, dass dies hier mit zu dem besten und stimmungsvollsten gehört, was ich von der Band kenne. Kalte und traurige Klangteppiche, die an gute Momente von Vinterriket erinnern. Allerdings komplett ohne Gesang und Black Metal-Einfluss. Da sollte man sich schon drauf einlassen. Fortezza Longobarda steuert die letzten beiden Lieder bei, die beide schon etwas spaciger ausgefallen sind. Insgesamt recht nett und auch nicht zu monoton - man hat sich schon was einfallen lassen, jedoch nicht wirklich mein Geschmack.

Fazit:
Ganz passabler Dark Ambient, der hier von beiden Gruppen geboten wird. Die CD kommt als einfache CDr, die mit einem Blankolabel beklebt wurde im DVD-Case mit jeweils einem Button von Moloch und Fortezza Longobarda. Limitiert auf 50 handnummerierte Exemplare.

5.5 / 10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen