Samstag, 15. Dezember 2012

Review: Satanic Warmaster - In Eternal Fire / Ghost Wolves (EP, Northern Heritage)

Die neue EP aus dem Hause der Finnen Satanic Warmaster ist der nun mittlerweile dritte Teil einer Serie von Rohaufnahmen, die seit dem letzten Voll-Album "Nachzehrer" entstanden. Wie auch die vorhergegangenen Veröffentlichungen beinhaltet die 7er Platte zwei Lieder.








In Eternal Fire:
Ein sehr räudiger, und für den Satanischen Kriegsminister aus Finnland typischer Black Metal, der hier geboten wird. Sehr krank, nahezu reißerisch und hasstriefend. Durch die rohe Produktion wirkt das ganze noch einmal so aggressiv. Bis zum Ende steigert sich die Geschwindigkeit noch einmal, bis alles mit einem Knall endet. Was folgt ist noch ein atmosphärisches Keyboard-Outro.

Ghost Wolves:
Unheilvolles kündigt sich am Anfang des Songs an. Was folgt ist ein Lied, welches so auch auf der "Black Metal Kommando / Gas Chamber" CD hätte sein können. Die Art der Darbietung des Gesangs ist gewöhnungsbedürftig. Allerdings höre ich mir das Stück mittlerweile auch zum fünften Mal (nicht infolge) an, und so langsam muss ich sagen, dass ich dem doch schon was abgewinnen kann.

Fazit:
Auch der dritte Teil der Reihe ist durchaus gelungen, wenn auch gerade die B-Seite Schwächen zeigt. Ob diese 7'' allerdings jemand braucht, muss wie immer jeder für sich selbst entscheiden. Da es sich hier um Northern Heritage handelt und mal wieder keine Limitierung angegeben ist, schätze ich, dass sich die Anzahl wieder auf 500 Stück beläuft.

7.0 / 10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen