Sonntag, 13. November 2011

Review: Geschichten aus der Gruft - Die komplette 5. Staffel (3-DVD-Hartbox, '84 Entertaiment, Uncut)

Hallo, liebe Kinderchen. Euer guter Märchenonkel, der Gruftwächter hat euch wieder etwas mitgebracht... 84 Entertaiment veröffentlichte diesen Monat die mittlerweile fünfte Staffel der Serie. Diese ist mal wieder vollgestopft mit dem Unrat menschlichen Elends wie Sex, Intrigen, Affären usw. usf... aufgespickt mit gehörigem Splatter und Gore. Die Staffel ist episoden-weise wirklich etwas drastischer ausgefallen, vor allem im direkten Vergleich zur letzten, die zwar mehr bekannte Gesichter zu bieten hatte, dafür aber in Sachen Gore-Effekten wie gesagt doch etwas zurückbleibt.




Die Episoden:
DVD 1:
Folge 1 "Der verkaufte Tod" (Regie: Gilbert Adler)
Folge 2 "Die Geister, die ich rief" (Regie: Kyle MacLachlan)
Folge 3 "Ein Souvenir mit Folgen" (Regie: Gary Fleder)
Folge 4 "Der große Zambini" (Regie: Rodman Flender)
Folge 5 "Zwischen Müll und Leichenwagen" (Regie: Russel Mulcahy)

DVD 2:
Folge 6 "Koffer nach Chicago" (Regie: Kevin Hooks)
Folge 7 "Haus des Schreckens" (Regie: Bob Gale)
Folge 8 "Der Zauberlehrling" (Regie: Elliot Silverstein)
Folge 9 "Die unsterbliche Mumie" (Regie: Jeffrey Boam)
Folge 10 "Wenn die Nacht kommt" (Regie: Uli Edel)

DVD 3:
Folge 11 "Öl ist ein besonderer Saft" (Regie: Paul Abascal)
Folge 12 "Die böse Seite" (Regie: Gregory Widen)
Folge 13 "Das Mörderspiel" (Regie: Peter Iliff)
+ Bonus

Meinung:
Wie bereits erwähnt, schraubt diese Staffel episoden-weise noch einmal ordentlich an den Gore/Splatter-Effekten. So gibt es eine Menge zerstückelter und ausgenommener Leichen zu bewundern, auch ekelhafte Zersetzungsprozesse ("Ein Souvenir mit Folgen") werden detailiert dargestellt.  In genannter Episode spielt dann auch gleich einer der bekannten Gesichter mit, nämlich Steve Buscemi. Weitere Bekanntheiten wären etwa Tim Curry, der in "Der verkaufte Tod" gleich drei Rollen spielt, Adam West (bekannt als der "Batman" aus der 70er/80er Serie), Bill Paxton, David Paymer, Martin Sheen (in der Episode "Der Zauberlehrling" ebenfalls gleich drei Rollen verkörpernd), Billy Zane, Brooke Shields, Lou Diamond Phillips, Priscilla Presley, Cheech Marin und Frank Stallone. Letzterer ist übrigens der kleine Bruder von Sylvester, und spielt daher auch eine ähnlich actionreiche Rolle in dem Action-Crime "Das Mörderspiel". Eine sehr gute Kriminal-Geschichte stellt für mich auch die Episode "Koffer nach Chicago" dar. John Kassir, der Sprecher des Cryptkeepers hat in "Öl ist ein besonderer Saft" ebenfalls einen Auftritt. Kyle MacLachlan, bekannt als "Orson" in Desperate Housewifes, der bereits in der letzten Staffel in einer Episode spielen durfte, führt hier sogar Regie bei "Die Geister, die ich rief".

Als Extras winken eine Artworkgalerie, die allerdings recht unspektakulär aufgezogen ist, sowie der obligatorische Episoden-Guide. Sehr interessant ist dagegen das animierte Comic zu "Der verkaufte Tod" ("A Saleman's Death"), welchem das Original-Comic und damit auch die Original-Story zugrunde liegt, und das von John Kassir gelesen wird (mit dt. Untertiteln). Außerdem gibts mal wieder ein Making Of des exklusiven Comics, welches sich im Beiheft findet. Dieses Mal mit dem Titel "Eine göttliche Komödie". Hat etwas vom Phantom der Oper auf Tales from the Crypt, hehe. Schade ist allerdings wieder, dass es bei der englischen Tonspur keine Möglichkeit gibt, dt. Untertitel einzublenden. Allerdings auch nicht weiter schlimm, da für die Dialoge größtenteils sogar mein Schulenglisch ausreicht.

9.0 / 10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen