Sonntag, 6. November 2011

Review: The Dead (Einzel-DVD, Savoy Film, Uncut)

Nach dem gestrigen Abend mit "The Dead" bin ich auch jetzt noch sehr beeindruckt von dem Film...
es handelt sich hier um einen sehr geilen Oldschool-Zombiestreifen der Marke "Dawn of the dead" (Original) oder "Woodoo - Schreckensinsel der Zombies". Als Schauplatz wurde hier Afrika gewählt, was ein wenig an den aktuellen Teil der Resident Evil-Reihe (Game) erinnert - die Story ist simpel, aber wirkungsvoll und für die Art Film akzeptabel.






Fakten: ein gemächlicher, langsam erzählter Film, der die Bilder einfach für sich stehen lässt und auch nichts großartig versucht zu erklären. Pluspunkt. Lansame Zombies, eben herrlich oldschool 70er Jahre. Pluspunkt. Es wird nicht viel geredet... die ersten großen Dialoge (mehr als einen Satz) hat man erst nach knapp 60 Minuten - was sich aber auch dadurch erklärt, dass bis dahin nur ein einziger Überlebender unterwegs ist - und mit wem sollte der sich schließlich unterhalten. Pluspunkt. Handgemachte Splatter/Gore-Effekte, vielleicht 1-2 gut gemachte CGI, aber ansonsten fucking oldschool. Pluspunkt. 70er Jahre-Zombiefilmtypisch gibt es auch ne Menge handfester sozialkritik, vorallem im Hinblick wie der Westen mit Afrika umgeht. Pluspunkt.

Ich kann den Film wärmstens empfehlen, falls ihr die alten Sachen aus dem Zombie-Genre mögt, und nicht unbedingt moderne schnelle Zombies erwartet, wie in jüngeren Werken wie "Dawn of the dead" (Remake) oder auch der actionreiche "Die Horde". Mit guten 100 Minuten Spielzeit genau richtig, Xrated bemängelt zwar eine zwischenzeitliche Langeweile, doch sein wir mal ehrlich: Dawn of the dead (Original) ist da doch wesentlich langatmiger. Dieser Film ist zwar nicht von vorne bis hinten actionreich, und zeigt vielleicht auch nicht so viele Gore-Szenen wie in aktuellen Romero-Streifen (die ich übrigens als schlecht empfinde!), aber er versteht es stets eine beklemmende schleichende Atmosphäre zu erzeugen, und ich habe auch lange nicht mehr so viele Zombie-Mampf-Szenen zu sehen bekommen. Die Schauspieler sind für B-Movie-Charakter sehr gut (bis auf ein paar Ausnahmen). Gedreht wurde übrigens wirklich in Afrika, u.a. Ghanna. Die Zombies sind ausschließlich Einheimische, die als Statisten ins Boot geholt wurden und machen ihre Sache richtig richtig gut. Übrigens sind nicht alles Effekte, was man zu sehen bekommt... einige der Einheimischen sahen wirklich schon so aus... meine Empfehlung: UNBEDINGT ANSCHAUEN!

8.0 / 10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen