Sonntag, 4. September 2011

Review: Inquisition - Anxious Death / Forever Under (LP, Nuclear War Now!)

Inquisition... jene Band aus Amiland, die heute zum Bollwerk des Black Metal zählen, ursprünglich aber aus Kolumbien stammen und in ihrer Anfangszeit etwas technisch versierten Thrash Metal im Stile von Kreator oder Demolition Hammer spielten, präsentieren nun im Bund mit Nuclear War Now! eine DLP der besonderen Art - denn diese enthält die erste EP-Veröffentlichung der Band, sowie die danach gefolgte Demo "Forever Under".





Die erste LP enthält die EP "Anxious Death", welche sich aus dem ersten Song (Seite 1) und den ersten beiden Songs auf der B-Seite zusammensetzt. Klassischer Thrash Metal. Schon damals als Sänger aktiv: Jason Wilson alias 'Dagon', der anfangs auch der einzige US-Ami in der Band war. Doch es war seine Band, und so spielte er ebenfalls die Gitarren sowie den Bass. Was beim hören auch sofort auffällt, dass es gewisse trotz des Stilwechsels doch schon gewisse musikalische Parallelen zu den heutigen Werken der Band gibt, was vor allem bei den Songs der "Forever Under" Demo sehr gut zum tragen kommt - Inquisition besitzen halt auch heute noch einiges an Thrash-Einfluss, was gerade bei dem Gitarrenspiel noch durchklingt.

Fazit:
Diese Platte ist für mich als Anhänger der Band auf jeden Fall eine Bereicherung. Auch wenn der Stil im Gegensatz zu den heutigen Sachen des (jetzigen) Duos doch sehr abweicht. Aber es ist spannend einfach einmal die Historie zu sehen, die Hintergründe zu betrachten, da Dagon in seinen Linenotes ja doch sehr vieles preisgibt. Für Thrash-Fans absolut empfehlenswert, da zwar nicht wirklich neues präsentiert wird, man sich dafür aber sehr spielfreudig zeigt. Für Anhänger der Band, die den Black Metal-Stil schätzen, bestimmt interessant, aber denen empfehle ich doch ein vorheriges Probehören.

8.0 / 10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen