Sonntag, 7. August 2011

Review: Ravenskull - L'agonie Du Genre Humain (CD, Selbstmord Kommando)

Bei Ravenskull handelt es sich um eine relativ junge Black Metal-Band aus Frankreich, die sich den Ursprüngen des französischen Black Metals angenommen zu haben scheinen, denn das Liedgut klingt teils wirklich stark nach diversen alten Kombos der Legions Noires - dazu eine Prise Burzum zu der Schaffensphase von "Filosofem", einen Hauch älterer Marduk, sowie leichte Pagan-Anleihen - schon hat man den ersten Tonträger mit Namen "L'agonie du Genre Humain" (soviel wie "Die Agonie der Menschlichkeit" oder einfach "Menschheits Agonie").





Wie man vom Titel schließen könnte, geht es hier sehr misanthropisch zu, auch wenn ich nur die Hälfte der Texte verstehe, ob meiner fehlenden Französisch-Kenntnisse. Die Texte sind im übrigen alle abgedruckt. Geboten werden insgesamt vier Lieder, die allerdings alle Überlänge aufweisen und daher eine Gesamtspielzeit von gut 29 Minuten erreicht wird.

Fazit:
Insgesamt ein sehr französisches Werk, von der Spielart, wie ich es mir eigentlich öfters aus diesem Land wünsche. Mit Abstand also eins der besten Werke, die ich in letzter Zeit aus dem französischen Underground zu hören bekommen habe! Eine sehr intensive Erfahrung. Kommt als Pro-CDr in DVD-Case mit beidseitig bedrucktem Inlay. Limitiert auf 100 handnummerierte Exemplare.

8.5 / 10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen