Freitag, 15. Juli 2011

Review: Unleash Hell - Nocturnal Carnage (MC, Selbstmord Kommando)

Gestern erreichte mich ein umfangreiches VÖ-Paket aus dem Hause Selbstmord Kommando Produktionen. Von sehr schicken Pro-Tapes bishin zu Vinyl-CDs in DVD-Case umfassen die VÖ's wohl alles, was das Herz begehrt. In diesem Fall liegt mir nun das erste Release des Labels in Form eines comp. Tapes der Zwei-Mann-Band Unleash Hell vor.

Unleash Hell kommen aus Kanada und bestehen aus den beiden Herren Diederichs und Morder. Letztgenannter dürfte dem einen oder anderen von seinen Werken unter dem Namen Beyond the Ninth Wave bekannt vorkommen. Die Stile der beiden Bands lassen sich aber eigentlich überhaupt nicht mit einander vergleichen. Bis auf vielleicht noch am ehesten mit dem alten Beyond the Ninth Wave Song "Witchdemon". Was hier geboten wird ist nämlich eine böse, sehr raue Mischung aus Black Metal und einer Prise Death Metal. Wirklich innovativ ist es daher nicht, geht aber ordentlich ab, lässt den Kopf ordentlich kreisen und geht dazu noch direkt in den Hörgang und nistet sich dort ein. Ja, ich muss schon sagen, im Gegensatz zu anderen Kombos mit gleichem Stil zündet das Material von Unleash Hell - aber ich könnte noch nicht einmal genau bestimmen, woran das liegt. Aber gerade die ersten sechs Songs, die von dem "Nocturnal Carnage"-Demo stammen, haben es in sich. Danach schwankt die Qualität, sowohl spieltechnisch als auch produktionstechnisch, da es sich größtenteils auch um reine Rehearsal-Aufnahmen handelt - Totalausfälle sind aber glücklicher Weise nicht unter den insgesamt 12 Liedern zu verzeichnen.

Fazit:
Unleash Hell erhalten mit ihrem Black Metal von mir zwar keinen Innovationspreis - trotzdem gehört ihr Material noch mit zu dem besten, was ich in letzter Zeit aus Kanada zu hören gekriegt habe, da ist es schon wieder schade, dass sich die Band aufgelöst hat. Die Kassette kommt als schwarzes Pro-Tape mit geklebtem Cover auf der Abspielseite (andere Seite ist leer), schickem Inlay und ist limitiert auf 100 handnummierte Exemplare.

8.0 / 10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen