Dienstag, 12. Juli 2011

Review: Ungod & Sacrilegious Rite - Sexual Blood Rites Split (EP, Obscure Abhorrence/Art Of Propaganda)

Dieses Jahr wurde auch eine 7'' Split EP zwischen den beiden Bands Ungod und Sacrilegious Rite aus dem Hause Obscure Abhorrence in Zusammenarbeit mit Art Of Propaganda veröffentlicht. Während Ungod doch schon weit bekannt sein dürften, dürfte sich der ein oder andere wohl fragen, was es mit der zweiten Band auf sich hat. Nun, Sacrilegious Rite ist die Nachfolgeband von Capitis Damnare, die es ja bekanntlich seit dem letzten Jahr nicht mehr gibt, und präsentiert hier das erste Liedmaterial unter dem neuen Namen.



Kommen wir aber zunächst auf Ungod zu sprechen. Das Trio hält zwei Songs bereit. Zum einen ist das "Black Winged Whore (Leathercunt II)" und "The Wielding Fist Of The Mangod". Die Namen sind Programm, und so zelebriert man hier sauber gespielten Oldschool Black Metal mit perversen und satanischen Texten. So muss dat und nich' anders.
Schnell die Platte rumgedreht und schon erklingen die Saarländer Sacrilegious Rite aus den Boxen. Direkt wird klar: hier weht definitiv ein anderer Wind. Kein rockiges Midtempo mehr, sondern eher ein Mix aus Black/Death, der zumeist rasend vorgetragen wird. Zur Mitte hin setzt dann aber eine gemächlichere Passage ein und für Abwechslung ist daher bestens gesorgt. Das Zusammenspiel der Instrumente funktioniert, und "Nocturnal Blood Consecration" entpumpt sich als wirklicher Headbang-Song. Zwischendrin dann noch ein fast schon beschwörender weiblicher Sprechgesang, der aber nicht lange anhält, was die meisten beruhigen dürfte. Feine Sache.

Fazit:
Ungod machen mal wieder alles richtig. Von Sacrilegious Rite bin ich angenehm überrascht, wenn sie jetzt auch nicht unbedingt erheblich anders klingen als Capitis Damnare. Alles in allem eine lohnenswerte Split EP. Limitiert übrigens auf 500 Exemplare.

9.0 / 10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen