Sonntag, 10. Juli 2011

Review: Phlegein - Phlegein (EP, Northern Heritage)

Nachdem ich nun ein paar Tage nicht mehr am Rechner war, arbeitsbedingt, und mich daher ergo auch nicht wirklich hier neuen Reviews befassen konnte, habe ich nun endlich mal Zeit gefunden die schon seit einiger Zeit versprochene und daher auch längst überfällige Besprechung zur selbstbetitelten 7'' EP von Phlegein zu verfassen.







Diese ist sogar noch relativ aktuell, stammt aus diesem Jahr und ist das immer noch jüngste Werk des finnischen Duos. Enthalten sind zwei Lieder mit einer Gesamtspielzeit von gut 11 Minuten. Wie gut bei jedem Platten-Release aus dem Hause NH ist auch nicht unbedingt ersichtlich, welche Seite jetzt die A- und welche die B-Seite ist. Da auch keine Texte vorhanden sind, entscheidet wohl eher das Zufallsprinzip - da durch die Lieder an sich auch nicht direkt hervorgeht, welcher Titel denn jetzt welcher ist. Fest steht: auf einer Seite befindet sich "Seeker of Agony" und auf der anderen "Wall of Flames". Ich nehme mal an die Seite mit dem Bandlogo ist die A-Seite, die erstgenannten Titel enthält. In diesem Fall wäre "Seeker of Agony" eine eher getragende, fast schleppende Nummer schwarzer Kunst. Majestätischer Black Metal, teils hymnisch, teils episch... auf jeden Fall sehr satanisch und kalt, mit rituellen "Chören", einem schönen Solo und guten Drums.
Somit wäre die B-Seite die mit dem NH-Logo und hielte "Wall of Flames" bereit. Dieser Song geht schon in eine eher andere Richtung. Das ganze ist etwas schneller vorgetragen, wobei das Lied auch eher im Midtempo angesiedelt ist. Atmosphärisch gleicht es "Seeker of Agony" - auch wenn es hier eine Spur "böser" zur Sache geht.

Fazit:
Zwei sehr gute Songs dieser Band, von der mir schon die 10'' EP sehr gefiel. Meiner Meinung nach hätte man die beiden Songs aber ruhig noch in die 10'' einfügen können und diese als ein 12'' Voll-Album veröffentlichen können. Atmosphärischen stehen die beiden Songs dem anderen Tonmaterial der Band auf jeden Fall in nichts nach. Da keine andere Angabe, gehe ich mal davon aus, dass auch diese EP wieder auf 500 Stück limitiert sein wird.

9.5 / 10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen