Mittwoch, 13. Juli 2011

Review: Melkor - Melkor (CD, Rigorism Productions)

Eine weitere Band aus Russland nennt sich Melkor. Oder sollte ich besser sagen, 'nannte' - da sich Melkor bereits vor zwei Jahren, als auch diese CD veröffentlicht wurde, auflöste.










Die Pro-CDr in DVD-Case beinhaltet die beiden Alben der Band aus den Jahren 2006 bw. 2007. Die Aufnahmen fanden auch jeweils in leicht anderer Besetzung statt, so dass man hier direkt auch vergleichen kann, wie sich die Band entwickelt hat von einem Album zum nächsten. Wenn man sich die CD anhört, will man eigentlich gar nicht so recht verstehen, warum sich die Band nach nur zwei Alben aufgelöst hat... schnörkelloser Underground Black Metal schallt da einem entgegen. Meist rasend schnell vorgetragen, aber dann auch wieder rockig im Midtempo angesiedelt und sogar vereinzelte Doom-Passagen lassen sich hier ausmachen. Das erste Album, sprich die ersten acht Songs, sagen mir voll und ganz zu! Ab Lied neun beginnt das aktuellere Material, und dem hat man im Gegensatz zum ersten Album auch ein kurzes feines, aber eigentlich überflüssiges Intro spendiert. Fast schon könnte man Angst bekommen, dass die folgenden Lieder Keyboards enthalten könnten - doch dem ist zum Glück nicht so, wie das erste Lied auch schon zeigt. Die Aufnahmen sind hier etwas besser als auf der ersten Hälfte (wobei, ich weiss nicht, ob das an der CD oder den Aufnahmen an sich liegt... ein paar verzerrte Stellen und kratzende Geräusche sind hier und da auszumachen), nichtsdestotrotz zelebriert man aber weiterhin sehr kernigen Oldschool Black Metal. Meist wieder im Uptempo gehalten, aber dann auch wieder mit atmosphärischen Wechseln ins Midtempo.

Fazit:
Satanisch, misanthropisch und eiskalt... diese Scheibe ist Black Metal pur. Schade, dass diese Kombo nicht mehr existiert. Sie wären in meinen Augen eine der besseren Bands aus Osteuropa gewesen. Die Titel und Texte sind im übrigen wieder komplett in Landessprache, weshalb ich zu ihnen keine Beurteilung abgeben kann. Limitiert aller Wahrscheinlichkeit nach auf 100 Exemplare.

8.5 / 10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen