Freitag, 10. Juni 2011

Review: Phlegein - Ancient Battlegrounds (LP, Northern Heritage)

Da erwartet man nichts Besonderes, und auf einmal bekommt man diese 10'' Platte nebst der 7'' EP des finnischen Duos Phlegein, die übrigens noch seperat besprochen werden wird, in die Hand gedrückt mit den Worten, dass es sich hierbei um den geilsten Black Metal seit einiger Zeit handle.







Klar, skeptisch war ich anfangs... meine Bedenken verflogen allerdings schon beim ersten Durchlauf von "Ancient Battlegrounds", der schon erwähnten 10'' Platte, und gleichzeitigem Debüt der Band. Nach einem relativ kurzem Intro, welches übrigens von S.T.W. stammt, geht es gleich in die Vollen mit dem ersten Song "Chaos marching onwards" - schnörkelloser Black Metal, unverfälscht, rau und wild. Keine unnötigen Keyboard- oder sonstige Spielereien. Genau so verhält es sich auch bei dem nächsten Lied "White top", welchen ich an dieser Stelle auch direkt mal als Anspieltipp nennen möchte. Sehr düster, kalt und räudig-rockig vorgetragen - da stört einen auch das schwüle Wetter nicht mehr. Auf der B-Seite befinden sich ebenfalls noch drei Stücke, bei denen es sich um ähnliche Reißer handelt - verzerrte Gitarren, scheppender Schlagzeug-Sound, hallender Schreigesang - so muss es sein! Der letzte Song ist indes ein Bonus, exklusiv für die Vinyl-Ausgabe des Albums. Durch den eher schleppenden Sound hat "Dire and diabolic" auch eher was depressives an sich, was das Lied etwas von den anderen unterscheidet... gefällt mir persönlich aber sehr gut, und rundet das ganze noch einmal ab.

Fazit:
Auch meiner Meinung nach eines der besten Black Metal-Werke der jüngsten Zeit! Da hat sich Northern Heritage mal wieder eine sehr gute Kombo ins Boot geholt. Davon bitte in nächster Zeit ein komplettes Album!

9.5 / 10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen