Dienstag, 24. Mai 2011

Review: Satanic Warmaster - Nachzehrer (LP, Northern Heritage)

Einmal mehr erhebt sich die satanische Macht aus tiefen nebelverhangenen finnischen Wäldern. Satanic Tyrant Werewolf präsentiert mit "Nachzehrer" das bereits vierte Voll-Album seines Hauptprojektes Satanic Warmaster...

 






Immerhin sind gute fünf Jahre seit dem letzten Album "Carelian Satanist Madness" vergangen. Auf den ersten Eindruck muss man sagen, dass "Nachzehrer" mit seinem sehr rauen Stil und der relativ undergroundigen Produktion ein klarer Rückschlag im Gegensatz zum vorherigen Album darstellt. Doch mit jedem Durchgang entfalten sich mehr und mehr atmosphärische Momente und Details. Beißende Gitarrensoli, unmenschliche Schreie und Gedanken an die Glorie der Nacht sind die Zutaten - und somit passt der musikalische Hintergrund eigentlich wie die Faust auf's berühmte Auge auf den Albumnamen, da der Nachzehrer ja selber ein Wesen der Nacht ist. Insgesamt bekommt man sieben Lieder zu hören, sowie ein Intro. Am meisten beeindruckt haben mich persönlich "Vampires", "One Shining Star", "Bestial Darkness" und "Rotting Raven's Blood". Aber wirkliche Aussetzer gibt es auf dem Album glücklicher Weise keine zu vermelden.

Fazit:
Das aktuelle Satanic Warmaster-Album beeindruckt durch seine unbändige Räudigkeit und atmosphärische Kälte. Die Stimme von S.T.W. ist mal wieder wunderbar keifend und hasserfüllt - es passt einfach alles zusammen. Das Review bezieht sich auf die Vinyl-Ausgabe des Albums, die über Northern Heritage veröffentlicht wurde. Limitierung ist mir unbekannt, allerdings ist das Album offiziell bereits beim Label vergriffen. Die CD erschien bei Werewolf Records.

8.5 / 10 Punkte


(original geschrieben am 25. Januar 2011)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen