Freitag, 20. Mai 2011

Review: Exitus Letalis - If Hope Dies... (CD, Eigenproduktion)

Nun, hier haben wir mal wieder eine Deutsche Band, die sich ganz den depressiven Seiten des Black Metal zugewandt hat. Zelebriert wird nämlich einmal mehr düsterer Suizid BM, ob's was taugt - lest selbst und bildet euch eure Meinung.









Das Demo hat 5 Titel zum Inhalt, wovon der erste das Intro und der letzte das Outro darstellt. Nach der schönen Einleitung mit Pianospiel, Gewitter und Regen, und einer flüsternden verzweifelten Stimme geht es nach einem Schuss auch direkt über zum ersten eigentlichen Song. "Depression im Endstadium" fängt sehr geil an, hält auch was er anfangs verspricht. Ein wirklich geiler Suizid Black Metal Song, mit teilweise klarem Gesang. Leider ist dann "Genickschuss" nicht mehr ganz auf dem gleichen Niveau, trotzdem ist er noch gut hörbar, wohin gegen "Als der Tod rief..." mich eigentlich überhaupt nicht anspricht, ja auf mich sogar direkt langweilig und uninspiriert wirkt. Das Outro ist ein Instrumental mit verzweifelten Schreien unterlegt.

Fazit:
Exitus Letalis liefern mit "If hope dies..." bei weitem kein schlechtes Demo ab, im Gegenteil hat man mit "Depression im Endstadium" einen exellenten Suizid Black Metal-Song geschaffen, nur leider vermag mich die weitere Musik emotional nicht mehr so zu berühren. Trotzdem - eine Band, die sich doch noch etwas vom Durchschnittsbrei abhebt. Und mal ehrlich, es gibt bei weitem schlechteres im Underground als dieses Demo.

4.5 / 10 Punkte


Darbietungen:
01. Intro
02. Depression im Endstadium
03. Genickschuss
04. Als der Tod rief...
05. Outro

Laufzeit: ca. 19 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen