Dienstag, 24. Mai 2011

Review: Drowning The Light & Evil - Split (MC, Hammer Of Damnation)

Schon länger angekündigt, habe ich endlich mal Lust dieses Review auch wirklich zu verfassen. Die Split zwischen D.T.L. aus Australien und Evil aus Brasilien erschien ja nun schon vor einiger Zeit, ist aber immer noch einigermaßen aktuell (jedenfalls aus der Sicht von Evil)...







Zunächst werden dem Hörer die fünf Songs des Herrn Azgorh von Drowning The Light und seinen Mannen um die Ohren gehauen. Diese präsentieren sich im soliden, für Drowning The Light typischen, Stil, d.h. es wird hier eher eine schwermütigere, melancholischere Form des Black Metal dargeboten. Was jedoch nicht heißen soll, dass es sich hier um Pseudo-Depressiven Schwuler-Emo-Black-Metal handelt, sondern eher um eine Art Bastard aus Satanic Warmaster, Mütiilation und Eigenständigkeit. Dabei geht man auch sehr beherzt und spielfreudig zu Werke, was mir durchaus gefällt. So muss mystischer, okkulter Black Metal klingen.
Drowning The Light: 8.0 / 10 Punkte

Die zwei Herren von Evil aus Brasilien gehen da doch schon subtiler zu Werke. Hier wird rotziger Black Metal in Reinkultur geboten. Eingängige Hasstriaden, die man hier geschaffen hat. Alleine schon das erste der insgesamt fünf präsentierten Lieder hat es in sich. Sägende Gitarren, peitschende Drums - immer nach vorne, stolz und erhaben. Die vor Hass nur so keifende und kotzend-schreiende Stimme tut ihr übriges. Das jagt mir eine Gänsehaut nach der anderen ein! Würde es Moonblood heute noch geben - sie würden mit Sicherheit nicht anders klingen! Wobei mit "Hopeless, pt. 1" hat man sogar ein relativ melancholisches Lied im Stile von Burzum zu "Filosofem"-Zeiten geschaffen.
Evil: 9.5 / 10 Punkte

Fazit:
In meinen Augen eine mehr als lohnenswerte Split zweier sehr guter ausländischer Bands, wobei mich Evil hier ne Spur mehr begeistern, als Drowning The Light. Aber das ist und bleibt ja Ansichtssache.
Resultat:

9.0 / 10 Punkte


(original geschrieben am 15. Juni 2010)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen