Montag, 23. Mai 2011

Review: Battle Dagorath - Eternal Throne (CD, Cold Dimensions)

Na aber hallo... was man in vom Kommerz verpesteten Konsumtempeln nicht alles findet... Veröffentlichungen von No Colours, Christhunt, und eben auch Cold Dimensions... da sag ich mal einfach .... ooooookay?! Die Leute wissen anscheinend wohl selber nicht, was sie da genau verkaufen, zumindest würd' ich mir grad bei Christhunt mal so meine Gedanken machen, hehe.

 



Nun aber zu diesem Album. Battle Dagorath ist mir eine bis dato völlig unbekannte Truppe gewesen. Inzwischen weiss ich aber, dass es sich hier wohl um eine Wiederveröffentlichung des ersten und bisher einzigen Albums der Band handelt, die im übrigen aus Amiland stammt... "Moment" werden jetzt wohl einige von euch aufschreien - Black Metal aus Amiland?! Das geht selten gut und bis auf ein paar Ausnahmen gibts auch nichts wirklich erwähnenswertes (mehr), was aus Übersee kommt. Battle Dagorath zähle ich aber mal zu diesen erwähnten Ausnahmen, denn was hier geboten wird, kann sich doch recht gut hören lassen, auch wenn es mich nicht immer vom Hocker reisst. Die Musik präsentiert sich im rauen Gewand und scheint nicht zuletzt deshalb etwas an alte Sachen von Krieg angelehnt zu sein. Aber ist es halt auch genau das, was ich als Kritik anführen würde... denn genau wie bei Krieg sind die Stücke sehr geil vorgetragen, aber vermag es die Musik doch nur passagenweise wirkliche tiefgreifende Atmosphären und Emotionen aufzubauen - in den seltensten Fällen springt der Funke wirklich über, das ist schade, denn hier hätte man doch einiges raushauen können - und das aus Amiland auch gescheite Sachen kommen beweisen ja Inquisition.

Fazit:
Nettes Album, wer die Knüppelsachen von Krieg mag sollte sich hiermit auch zufrieden geben können, auch wenn die Klasse dieser Band natürlich nicht immer erreicht wird. In den Ohren einiger wird die Scheibe hier wohl auch sehr geil klingen, aber da ich reinem Knüppel-Black Metal sowieso nicht allzu viel abgewinnen kann gibt's von mir nur...

7.0 / 10 Punkte


(original geschrieben am 3. Juni 2009)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen