Dienstag, 24. Mai 2011

Nostalgie-Review: Godkiller - The Rebirth Of The Middle Ages (CD, Wounded Love Records)

Kennt noch jemand diese schon etwas länger bestehende Band aus Monaco? Anno 1995 veröffentlichte Duke Satanaël unter dem Banner seines Projektes GODKILLER dieses grandiose Machwerk. 








Zwar wartet das Mini-Album "The Rebirth of the Middle Ages" lediglich mit fünf Songs und einer Gesamtspielzeit von nicht einmal 30 Minuten auf, dennoch ist es durch und durch gelungen. Ein gut dargebotenes Konzept, sowie eine schöne Aufmachung (wie man es von Wounded Love ja auch nicht anders gewohnt war) und 1A gespielter Black Metal, grimmig und gespickt mit kalten Melodiebögen, im Stile nordischer Bands der Jahre '92-'94, jedoch auch mit einer gewissen Eigenständigkeit und für die damalige Zeit teils gewagte Ideen, was "The Rebirth..." auch nicht zu einem Durchschnitts-Werk verkommen ließ/lässt.

GODKILLER soll bis heute aktiv sein, obwohl seit gut 10 Jahren nichts mehr veröffentlicht wurde. Allerdings habe ich mir sagen lassen, dass sowohl die frühe Ära der Band vor "The Rebirth...", noch die Aktivitäten nach diesem Mini-Album zu vernachlässigen sind. Es scheint also, dass es sich bei GODKILLER doch um eine Art Eintagsfliege handelt, weshalb dieses grimmige Werk trotz großartiger Qualität nie wirklich ein großes Publikum fand, wie ich das bisher mitbekommen habe.

Limitiert ist die CD auf 5000 Exemplare weltweit und von einigen Distros weiß ich, dass sie sie noch vereinzelt im Angebot haben - ansonsten hat man auch gute Chancen auf Musik-Börsen oder Second-Hand-Läden. Absolute Empfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen